Prag Panorama

Sightseeing in Tschechien

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Prag

Die 10 besten Sehenswürdigkeiten in Prag

Die Hauptstadt Tschechiens hat von der Altstadt über die Moldau bis zur atemberaubenden mittelalterlichen Burg alles an historischen Denkmälern, Museen, Synagogen und historischen Museen zu bieten. Doch damit nicht genug - auch für einen Urlaub mit Familie oder Hund eignet sich die Stadt bestens. Laufen Sie über die Karlsbrücke und bestaunen Sie die Jahrhunderte alten Statuen um Sie herum. Wir zeigen Ihnen vorab die 10 besten Sehenswürdigkeiten in Prag. So sind Sie bei Ihrer Reise vorbereitet und genießen einen abwechslungsreichen und spannenden Trip in eine der spannendsten Städte Europas!

Karte: Die besten Sehenswürdigkeiten in Prag

Beschreibung

Auf dieser Karte sehen Sie die besten Sehenswürdigkeiten für einen Kurzurlaub in Prag.

1. Karlsbrücke

Die Karlsbrücke zählt zu den ältesten Steinbrücken auf dem europäischen Kontinent und verbindet, über die Moldau führend, die Altstadt und die Kleinseite von Prag. Beim Begehen der über 500 Meter langen Brücke eröffnet sich den zahlreichen Touristen der tschechischen Hauptstadt ein prächtiger Panorama-Blick auf die gesamte Stadt. Nicht umsonst gilt diese Sehenswürdigkeiten als ultimatives Wahrzeichen Prags.

Fun Fact:

Der Legende nach begann man am 9.7.1357 um exakt 5:31 Uhr zu Ehren des böhmischen König Karl IV. mit dem Bau. Diese Datenabfolge galt als magisch, denn die Reihe 1-3-5-7-9-7-5-3-1 liest sich von vorne wie von hinten gleich (röm. numerus reciprocus).

2. Vyšehrad

Die Prager Hochburg bzw. Vyšehrad ist die älteste Fürstenresidenz in Tschechien. Direkt an der Moldau gelegen, überblicken Sie von hier die gesamte Altstadt sowie die Prager Burg. Auf dem Areal der Hochburg befinden sich außerdem einige weitere Sehenswürdigkeiten. Wenn Sie schonmal hier sind, lohnt sich ein Besuch der Sankt Peter und Paul Kirche oder der Sankt Martin-Rotunde, das ältestes erhaltenes Denkmal in Prag.

Unser Tipp:

Nutzen Sie diesen Audio-Guide um mehr über die Prager Hochburg zu erfahren.

3. Josefov - Jüdisches Viertel

Spuren jüdischer Migration konnten in Prag bereits auf das 10. Jahrhundert datiert werden. Ab Mitte des 13. Jahrhundert begannen böhmische Herrscher, die jüdische Minderheit in ein Ghetto im Norden der Altstadt zu treiben. Dieses Ghetto, das Josefov, diente der Ausgrenzung der jüdischen Religionsgemeinde und bestand bis 1848. Heute können Sie die Überreste dieses historisch wertvollen Viertels besichtigen. Insbesondere der Alte Jüdische Friedhof und die Synagogen im Josefov liefern spektakuläre Zeugnisse einer aufreibenden und konfliktbehafteten Geschichte.

Mehr Informationen:

Zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten im Josefov gehören die Altneusynagoge, die Pinkas-Synagoge, Maisel-Synagoge, die Spanische Synagoge oder das Franz Kafka Denkmal.

4. Prager Altstadt

Die Prager Altstadt und der Altstädter Ring entstanden im Laufe der Jahrhunderte rund um den zentralen Marktplatz. Hier finden sich Sakralbauten wie die Teynkirche aber auch Cafes und Restaurants. Zudem steht hier das Rathaus mit der weltberühmten astronomischen Uhr. Auf dem Marktplatz tummeln sich Gäste und Einheimische aller Altersstufen und Lebenswege. Hier trifft man sich, musiziert oder lässt die Atmosphäre der "Goldenen Stadt" auf sich wirken.

Schon gewusst?

In der Mitte des Marktplatzes steht ein Denkmal, das dem böhmischen Reformator Jan Hus gewidmet ist.

5. Altstädter Rathaus

Als Herzstück des Altstädter Rings erhebt sich der Turm des gotisch geprägten Rathauses ganze 42 Meter in die Lüfte. Binden Sie den Besuch des Rathauses in Ihre Sightseeingtour durch Prag ein und wählen dabei eine geführte Tour oder selbständige Besichtigung. Als besonderes Highlight zählt dabei die astronomische Uhr, die mit ihrer bunten Optik seit 1410 Schaulustige in ihren Bann zieht.

Mehr Informationen:

Erkundigen Sie sich hier zu aktuellen Preisen, Führungen und Besucherzeiten des Rathauses.

6. Klementinum

Das Klementinum war bei seinem Bau Ende des 16. Jahrhunderts als Jesuitenkolleg angelegt. Im Laufe der Zeit wurde das Klementinum umfassend erweitert und gilt heute als eines der größten historischen Baukomplexe Europas. Die wichtigsten Stopps auf Ihrer Tour durch das Klementinum sind der 68 Meter hohe Astronomische Turm, der Meridiansaal sowie der prächtige barocke Bibliothekssaal. Buchen Sie eine Besichtigung und erleben Sie einen Teil der Geschichte dieser tschechischen Kultur-Metropole.

Unser Tipp:

Alle wichtigen Informationen zu Eintrittspreisen, Öffnungszeiten und aktuellen Ausstellungen finden Sie hier.

7. Wenzelsplatz

Der Wenzelsplatz nahe der Prager Altstadt gleicht eher einem weitläufigen Boulevard. Mit einer Länge von stolzen 700 Metern ist er dabei beliebter Treffpunkt für viele Prager. Am Ende des Platzes thront das Nationalmuseum auf einem kleinen Hügel, während sich auf und um den Platz Denkmäler, Restaurants und viele kleine Geschäfte befinden. Der Wenzelsplatz war darüber hinaus Schauplatz einiger historischer Ereignisse, etwa der großen politischen Demonstrationen von 1968 und 1989.

Unser Tipp:

Für den Besuch des Nationalmuseums können Sie sich auf dessen Homepage zu Preisen und Ausstellungen informieren.

8. Prager Burg

Die Prager Burg ist eine der beliebtesten Ausflugsziele bei einem Kurzurlaub in Tschechien. Mit einer Fläche von sagenhaften 45 Hektar ist das Areal um die Prager Burg sogar der weltweit größte zusammenhängende Burgkomplex. Hoch oben auf dem Berg Hradschin gelegen, gilt der 360 Grad Ausblick vom Burggelände auf ganz Prag als einer der schönsten Programmpunkte eines Pragurlaubs. Bis heute besitzt die Prager Burg höchste politische Relevanz, nämlich als Sitz der Präsidenten Tschechiens.

Kurios:

Der Prager Fenstersturz, Auslöser des Dreißigjährigen Krieges, ereignete sich auf dem Gelände der Prager Burg.

9. Veitsdom

Eines der eindrucksvollsten Bauwerke des Prager Burgkomplexes ist der Veitsdom. Dieser gilt als eine der wichtigsten Kathedralen der Stadt und war Schauplatz etlicher Krönungszeremonien böhmischer Herrscher und Herrscherinnen. Besuchen Sie hier außerdem einen Gottesdienst und lassen Sie sich in die Kultur und Geschichte Prags entführen. Seit über 1000 Jahren ist der Veitsdom nämlich Dreh- und Angelpunkt des böhmischen und späteren tschechischen Staatsapparats.

Unser Tipp:

Holen Sie sich vor Ihrem Besuch auf der Tourismusseite des Veitsdoms alle nötigen Informationen.

10. Goldenes Gässchen

Ebenfalls auf der Prager Burg befindet sich das Goldene Gässchen, der vermutlich bekannteste Straßenzug Prags. Im späten Mittelalter siedelten sich in der Gasse viele Goldschmiede an, was später zur Namensgebung beitrug. Überregionale Bekanntheit erlange die Straße jedoch aufgrund eines prominenten Bewohners. Franz Kafka lebte und arbeitete im Goldenen Gässchen, genauer gesagt im Haus Nummer 22.

Mehr Informationen:

Das Goldene Gässchen ist heute nicht mehr bewohnbar. Vielmehr gibt es hier Souvenirshops und Museen, die ihren Besuchern das Leben der alten Anwohner dieser berühmten Straße näherbringen.

Häufig gestellte Fragen

  • Welche Sehenswürdigkeiten in Prag sind am beliebtesten?

    Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten für einen Kurzurlaub in Prag sind der Pulverturm, die Karlsbrücke, das Rathaus, die Prager Burg, die Teynkirche, das Tanzende Haus, das Jüdische Viertel und seine Synagogen, die Altstadt, die Hradschin oder der Jüdische Friedhof.

  • Welche Sehenswürdigkeiten in Prag sind kostenlos?

    Die besten kostenlosen Sehenswürdigkeiten in Prag sind das Jüdische Viertel (Josefov), die John Lennon Wall, die Prager Altstadt, die Karlsbrücke, etliche Aussichtspunkte der Stadt, der Jüdische Friedhof, Flaniermeilen entlang der Moldau, der Wenzelsplatz sowie die meisten Kirchen wie der Veitsdom oder die Nikolaus Kirche.

  • Welche Sehenswürdigkeiten in der Altstadt Prags sind am beliebtesten?

    Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Prag gehören der Altstädter Ring, der Marktplatz, die Teynkirche, der Pulverturm, die Aposteluhr oder die Josefstadt (Josefov).

  • Wie lange dauert idealerweise mein Kurzurlaub in Prag?

    Die optimale Dauer für einen Urlaub in Prag ist schwer festzulegen. Abhängig von Ihren Interessen und der Intensität Ihres Zeitplans, lässt sich grob feststellen: Die wichtigsten Prager Sehenswürdigkeiten in der Alt- und Neustadt lassen sich an einem Tag oder in zwei Tagen besichtigen.

  • Welche Sehenswürdigkeiten für junge Leute gibt es in Prag?

    Die spannendsten Sehenswürdigkeiten in Prag für junge Leute sind die Karlsbrücke, das Nachtleben in der Altstadt sowie am Wenzelsplatz, der Ausblick von der Prager Burg, der Berg Petrin oder das Goldene Gässchen.

  • Was gibt es Sehenswertes in Prag für Familien?

    Zu beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Prag für einen Urlaub mit Kindern gehören der Aussichtsturm sowie die Gartenanlagen auf und um den Petrin Hügel, die Karlsbrücke und viele weitere Brücken auf der Moldau, das Museum für Verkehr, das Schokoladenmuseum, der Prager Zoo oder etliche Parks unmittelbar in der Stadt.

  • In welcher Reisebegleitung sollte ich nach Prag verreisen?

    Grundsätzlich können Sie in jeder Konstellation verreisen. Stimmen Sie einfach Ihr Programm vor Ort danach ab, mit wem Sie unterwegs sind. Sind Sie mit der Familie oder mit Hund unterwegs können Sie entlang Ihrer Sightseeingtour einen der vielen Parks und Gärten der Stadt besuchen, um eine Verschnaufpause einzulegen. Auch für romantischen Kurzreisen eignet sich Prag bestens. Sind Sie mit einer Gruppe von Freunden unterwegs, lohnt sich ein Sprung in das belebte Nachtleben der tschechischen Hauptstadt.


Verwandte Artikel